Samstag, 1. Dezember 2018

Kunstpreis der Stadt Burgdorf

News heute auf Regio-Blick: https://blog.oeffentliche.de/die-welt-aus-den-fugen/

01. Dezember 2018

Die Stadt Burgdorf hat 2018 zum achtzehnten Mal den Kunstpreis der Stadt Burgdorf ausgeschrieben. Das diesjährige Thema ist außergewöhnlich gut angenommen worden, und so kann der Kunstpreis 2018 mit einem neuen Teilnehmerrekord aufwarten: 67 Künstlerinnen und 40 Künstler haben zur Themenvorgabe "Die Welt aus den Fugen" insgesamt 178 Werke eingereicht, aus denen die Jury 27 Werke für die Ausstellung im Burgdorfer Rathaus I, Marktstraße 55, 31303 Burgdorf, ausgesucht hat.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung habe ich den Kunstpreis 2018 der Stadt Burgdorf offiziell verliehen bekommen.
 "Donezk - die Brücke", Bernhardine Bahri 2017, Ölmalerei, 70 x 120 cm




Mittwoch, 1. August 2018

Nächste Ausstellungen


Summa_folia  

Bernhardine Bahri - Collagen



12/10/18 - 03/11/18


Ausstellungseröffnung: Freitag 12. Oktober - 19 Uhr
BBK Kunstquartier - Bierstraße 33 - Osnabrück

https://bbk-osnabrueck.de


"Heile Welt - Don`t worry, be happy", Papiercollage 2016





SHOW UP 5  

norbert bisky painting class  (Salzburg *14)


19/10/18 - 02/11/18


Ausstellungseröffnung: Freitag 19. Oktober - 19 Uhr
Studio Hoppe - Hamburger Straße 273 B - Braunschweig

"KurstreffenSo14" digFarbpapiercollage (c)Bernhardine Bahri



Vernissage am Freitag, 19. Oktober 2018 um 19 Uhr

in Anwesenheit der überwiegenden Anzahl der 24 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler

Roxana Alvarado, Belgien, Petra Amtsberg Hoffmann, München, Bernhardine Bahri, Braunschweig, Claudia Bartholomäus, Bremen, Norbert Bisky, Berlin, Evarist Chikawe, Tansania, Tim Dammermann, Hannover, Dietrich Gasch, München, Andrea Interschick, Frankfurt, Sunaina Khandelwal, Vereinigte Arabische Emirate, Beate Köhne, Berlin, Simona Ledl, Österreich, Sylvia Mehnert-Kalenda, Anger, Alexandra Negru, Moldawien, Eva-Maria Prilisauer, Österreich, Markus Proschek, Berlin, Isolde Tomann, Österreich, Irmhild Schaefer, Sprockhövel, Heinz Stoewer, Bad Tölz, Jean Marc Umiker, Schweiz, Max von Tilsit, München – Berlin, Regine Wolff, Osnabrück, Aleksandra Ianchenko, Russland, Jan Ziegler, Berlin
und mit Arbeiten von Sabine Hoppe, Bildhauerin




Studio Hoppe, Hamburger Straße 273 B, Schimmelhof, 38114 Braunschweig
Geöffnet Di: 15 - 20, Do bis Sa: von 13 -17 Uhr


2014 – heute: Ein spannendes Projekt, Beispiel für 5 Jahre internationale Künstlergemeinschaft und Freundschaft, eine Vernetzung über Ländergrenzen hinweg und eine Schau von aktuellen zeitgenössischen Positionen der Malerei.


Sommer 2014: Hinter den dicken Mauern der Festung Hohensalzburg staute sich die Hitze. Mag sein, dass dies die Teilnehmer der Klasse von Norbert Bisky damals besonders zusammenschweißte. In der Internationalen Sommerakademie im österreichischen Salzburg arbeiteten sie drei Wochen lang unter Leitung eines der bekanntesten deutschen Maler (Assistenz Markus Proschek und Céline Burnand).
Nur wenig später organisierte eine Teilnehmerin die erste gemeinsame Gruppenausstellung in ihrer Heimatstadt Irkutsk in Sibirien, zu der ihre Kollegen die Bilder noch per Post schickten. Seitdem trifft sich die Malerklasse jeden Sommer mit ihrem Dozenten zu einer gemeinsamen Ausstellung. 2015 zeigten sie dem Berliner Publikum und einander neue Werke, 2016 fand die dritte gemeinsame Gruppenausstellung in München statt, 2017 die vierte in den Räumen des BBK Osnabrück.
SHOW UP 5 – unter diesem Motto steht die diesjährige gemeinsame Werkschau im Studio Hoppe Braunschweig. Und wieder kommen die Teilnehmer aus aller Welt: Sie reisen aus allen Teilen Deutschlands an, aus Russland, Tansania, Österreich, der Schweiz, England und Belgien. Jeder bringt ein Bild mit, auch Norbert Bisky und sein Assistent Markus Proschek.
Angesichts der großen Zahl der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler wird dieses Jahr eng zusammen gerückt, die Ausstellungsfläche des Studios, das Sabine Hoppe zur Verfügung stellt, ist begrenzt. So ist SHOW UP 5 denn wie ein Zoom auf die jeweilige individuell-originelle Position zu verstehen. Keine Arbeit darf größer sein als ein Quadratmeter, das ist in diesem Jahr die Bedingung für alle Teilnehmer.

Die Bilder kommen einander nah, so wie sich auch die Teilnehmer in den letzten Jahren nah gekommen sind. Die Internationale Sommerakademie in Salzburg, 1953 von Oskar Kokoschka gegründet, hat unter Bildenden Künstlern einen hervorragenden Ruf. Gut zwei Drittel der Teilnehmer sind professionelle Künstler oder Kunststudierende. Für jeden Kurs muss eine Bewerbung mit Portfolio eingehen. Dass eine Klasse jedoch über Jahre verbunden bleibt, gar eine eigene Ausstellungsreihe entwickelt, ist ungewöhnlich. So besuchen auch immer wieder besondere Gäste diese Events, in Berlin etwa der Kurator und Autor Mark Gisbourne, der die Bisky-Klasse als Referent in Salzburg kennenlernte, in München die Direktorin der Internationalen Sommerakademie, Hildegund Amanshauser oder die Fotografin Herlinde Koelbl.
Norbert Bisky hat ab dem Wintersemester 2016/2017 bis zu diesem Sommer die Verwaltung der Professur Freie Kunst mit dem Schwerpunkt Grundlehre (Malerei) an der Hochschule für Bildende Künste, HBK, Braunschweig übernommen.

Dass jeder teilnehmende Künstler ein Werk als Ergebnis seiner künstlerischen Praxis für diese Ausstellung besonders sorgfältig auswählt, muss nicht extra erwähnt werden – schließlich geht es nicht nur darum der Öffentlichkeit, sondern auch insbesondere dem Dozenten und den gemeinhin besonders kritischen Kollegen den aktuellen Stand der Arbeit zu zeigen und in einem gemeinsamen Forum die persönliche künstlerische Weiterentwicklung vorzustellen und zu diskutieren.

Ein besonderer Dank geht an Sabine Hoppe für die professionelle Begleitung der Ausstellung in ihren Galerieräumen.

Mittwoch, 17. Januar 2018

Zwölf x Zwölf - Ein Projekt von Katze Bullshit


Seit dem 12.12.2017 liegt in Braunschweig die Edition 2017 12mal12 aus. 
"Ein kleines Projekt aus der Nachbarschaft" - "Durch “12mal12″ sieht man, dass in Braunschweig jede Menge geht. Viele Leute wissen ja gar nicht genau, was hier so alles passiert. Wir präsentieren Privatpersonen, die ansonsten eigentlich gar nicht öffentlich auftreten oder ausstellen, gleichberechtigt neben bekannten Künstlern. Auch vom Alter ist es eine generationenübergreifende Sache: Es sind sehr junge Leute dabei bis hoch ins Rentenalter. Quasi ein Querschnitt durch die regionale Künstlerszene."schreibt Katze Bullshit, alias Eileen & Marcel Pollex

Ich bin mit einer Collage dabei...




Donnerstag, 20. Juli 2017

CLOSE UP - KLASSE NORBERT BISKY RELOADED

2014 unterrichtete Norbert Bisky zum zweiten Mal an der International Sommerakademy Salzburg. Die Teilnehmer verbanden sich in dieser intensiven Zeit in Salzburg so stark, dass sie sich seitdem regelmäßig zu Ausstellungen treffen. Nach Irkutsk, Berlin und München findet die vierte Ausstellung nun in Osnabrück statt. 

Die Ausstellung ist vom 11.August bis zum 19.August 2017 zu sehen.